Schlagwortarchiv für: Konflikte

Trennung und ihre Auswirkungen auf Kinder: Ein bedürfnisorientierter systemischer Ansatz zur liebevollen Begleitung.

Eine Trennung ist oft eine herausfordernde Zeit für alle Beteiligten, nicht nur für Kinder. Als Eltern ist es von entscheidender Bedeutung, die Bedürfnisse der Kinder während dieser schwierigen Phase zu berücksichtigen und sie liebevoll zu begleiten. Dabei ist es essenziell, die Ebenen der Partnerschaft und Elternschaft zu trennen, um eine gesunde und respektvolle Umgebung für die Kinder zu schaffen.
Hier möchte ich dir erläutern was es braucht, um sie gut zu begleiten:

Die Auswirkungen der Trennung auf Kinder:
Eine Trennung kann für Kinder eine Zeit der Verwirrung, Unsicherheit und Trauer bedeuten. Sie müssen mit einer Vielzahl von Emotionen umgehen, ohne immer zu verstehen, was vor sich geht. Oftmals verspüren Kinder auch Schuldgefühle und Sorge um das Wohlbefinden ihrer Eltern. Es ist wichtig zu erkennen, dass die Art und Weise, wie Eltern mit der Trennung umgehen, einen starken Einfluss auf das Wohlbefinden und die psychische Gesundheit der Kinder hat. Hier kannst Du vor allem für dein emotionales Wohlbefinden sorgen um deine Kinder gut zu begleiten und eine Wertschätzung und Achtung für dein Partner zu entwickeln egal was passiert ist.

Die Ebenen Partnerschaft und Elternschafft müssen klar getrennt werden:
Die Entscheidung zur Trennung auf der Partnerschaftsebene gehört ausschließlich der Eltern. Kinder sollten nicht in die Konflikte und Probleme der Partner involviert werden. Es ist fatal, in einer unglücklichen Partnerschaft zu bleiben „wegen der Kinder“, da dies nur zu einer angespannten und ungesunden Umgebung führt. Stattdessen ist es wichtig, die Bedürfnisse aller zu betrachten und ein liebevoller Umgang auf der Eltern Ebene zu finden trotz Trennung.

Bedürfnisorientierte Begleitung nach der Trennung:
Die wesentliche Aufgabe der beiden Eltern nach der Trennung ist es, dem Kind zu vermitteln, dass der andere Elternteil weiterhin präsent und wertgeschätzt ist. Unabhängig von den Gründen der Trennung sollten die Kinder vorgelebt bekommen, dass sie beide Eltern lieben und zu beiden eine enge Beziehung haben dürfen. Offene Kommunikation und Respekt gegenüber dem anderen Elternteil sind hierbei von großer Bedeutung. Dafür braucht es eine große Bereitschaft der Erwachsenen Ihre eigenen Themen und Trigger zu reflektieren und zu heilen.

Die Rolle der Eltern in der Trennung:
Eltern sind für ihre eigene emotionale Verarbeitung der Trennung verantwortlich. Wenn Eltern die Trennung als Trauma erleben, kann dies sich auch auf die Kinder übertragen und sie traumatisieren. Daher ist es entscheidend, dass Eltern Unterstützung suchen, um ihre eigenen Gefühle zu verarbeiten und in ihre Kraft zu kommen. Eine bewusste Selbstfürsorge ist von großer Bedeutung, um den Kindern ein stabiles Umfeld zu bieten.

Bedürfnisorientierter Umgang mit der Situation:
Ein bedürfnisorientierter Ansatz berücksichtigt die Bedürfnisse und Gefühle aller Beteiligten, einschließlich der Kinder. Das Verständnis von systemischen Familienstrukturen und die Berücksichtigung der individuellen Bedürfnisse sind dabei von großer Bedeutung. Es geht darum, einen Raum zu schaffen, in dem die Bedürfnisse aller respektiert und gewürdigt werden.

Fazit:
Trennungen können für Kinder eine emotional herausfordernde Zeit sein, aber sie müssen nicht zwangsläufig zu Traumatisierungen führen. Indem Eltern die Ebenen der Partnerschaft und Elternschaft trennen, ihre eigenen Bedürfnisse respektieren und einen bedürfnisorientierten Umgang mit der Situation pflegen, können sie ihre Kinder liebevoll begleiten und eine positive Umgebung für deren Wohlbefinden schaffen. Ein bewusster und einfühlsamer Umgang mit sich selber und den Kindern, hilft allen Beteiligten besser mit den Veränderungen umzugehen und gestärkt aus der Trennung hervorzugehen.

Wenn Du mehr erfahren möchtest kannst Du gerne Kontakt mit uns aufnehmen.

Gerne kannst Du dir unsere Angebote anschauen welche Form der Begleitung mit uns möglich wäre:

Selbstfindungsraum

Selbsterkenntnis Akademie 

Grundausbildung zum Systemischen Familien Mentor

Schlagwortarchiv für: Konflikte

Der Kurst findet Online statt und wird regelmäßig alle vier bis 6 Wochen wiederholt. In diesem Kurs erfährst Du die Grund Idee der Gewaltfreien Kommunikation und kannst erste kleine Übungen für dich ausprobieren.

Auf Wunsch bekommst Du ein Zugang zum Akademie Anteil Gewaltfreie Kommunikation im Wert von 590.- Euro. Mit diesen Kurs hast Du die Berechtigung das ganze Jahr am Kennenlern-Programm teilzunehmen um Fragen zu stellen die für dich offen sind aus dem Akademie Kurs!

Mehr über GFK  erfährst Du hier.

Anmeldung