Schlagwortarchiv für: Immunsystem

Meine Existenzangst hat mit meiner Existenz zu tun und die Angst darf da sein und geachtet werden; sie darf sich klein machen und an die Hand genommen werden.

Die Angst hilft mir, wenn ich MIT IHR bin, statt SIE zu sein. Momentan bringt SIE mich dazu wach zu bleiben, kritisch zu hinterfragen, mich an Tatsachen zu halten und mir meine Vergänglichkeit mehr denn je vor Augen zu halten.

Ich umarme SIE und erkenne, das Sie ein Teil von mir ist, dass ich viel mehr bin als nur die Angst. Ich erkenne, dass ich mehr bin als meine Vergänglichkeit.

Ich erkenne auch demütig, das es ein Ich gibt, weil es ein Wir gibt, dass ich im Dienst stehe von etwas Größerem- Wie die Biene in Ihrem Arbeitervolk und die Ameise in ihrer Kolonie.

Meine Ehrfurcht gilt der kleinsten Einheit in unserem „WIR“ denn alles hat seine Daseinsberechtigung…

Ich kann jetzt das, was von außen kommt, von mir fernhalten und mit dem, was Innewohnt, in Kontakt kommen: Mit Meiner Kraft zur Selbstheilung und Selbstregulation, mit meiner Unterscheidungsfähigkeit, mit meiner wahren Größe, mit der Liebe und Selbstfürsorge. Wenn ich in meiner Kraft bin, kann ich in dem Dienst des Ganzen stehen.

So viele von uns stecken in ein Kollektives Trauma und haben sich mit einem äußeren Bild totalisiert. Ein Bild das von außen kommt.

Traumatische Erlebnisse körperlich oder Seelischer Art und Systemische Familien Traumatisierungen werden über Jahre, sogar Jahrzehnte im Körper und Bewusstsein gespeichert. Wir nehmen wahr das es unerklärliche Körperliche Symptome gibt oder das wir in bestimmte Verhaltes Muster gefangen bleiben, können aber nicht so weit ins Unterbewusstsein kommen um den Ursprung zu erkennen und zu heilen.

Ich habe mir zum großen Schwerpunkt gesetzt Traumatisierungen zu lösen da es nicht möglich ist ein Körperliches Symptom zu lösen ohne dessen Ursprung zu erkennen und zu heilen.

Ich möchte dich einladen mit mir herauszufinden wer Du wirklich bist! Ich möchte dich einladen die jetzige Situation zu nutzen um mit dir selber in Kontakt zu kommen. Alles was in dir getriggert wird und als Schmerz, Ohnmacht, Angst, Herzrasen, Luftnot, Rückenschmerzen, Panik sich zeigt, ist eine Chance etwas in dir zu heilen.

Dafür steht mir folgendes Handwerkzeug zur Verfügung: Biodynamische Osteopathie, Visualisierung und Trance Arbeit, Familien Aufstellungen in der Gruppe und im Einzelsetting mit Püppchen und Platzhalter.

Praxis für Osteopathie Andrea Fertig

Langgasse 2

61267 Neu Anspach

06081-9669799

Die innewohnende Abwehrkraft

Wen wir unseren Körper visualisieren oder die Natur beobachten, wie sie mit Situationen umgeht, kann man für die aktuelle  Situation eine Menge rausziehen.

Wir haben ein Immunsystem im Körper und einen innewohnenden Arzt, der alles regelt und der es besser macht als irgendjemand anderes, der irgendwo von außen meint zu wissen was ich brauche.  Unsere Zellen wissen was Ihre Aufgabe ist. Die Natur hat eine ungeheure Kraft zu wachsen, sich Ihren Raum zu schaffen und das Gleichgewicht immer wieder herzustellen. Jeder kennt seinen Platz und seine Aufgabe im Ökosystem.

Meine Reflexion:

Wenn ein Virus in unseren Körper kommt, setzen sich unsere Immunzellen in die Ecke, ziehen sich alle Nahrung heran die sie kriegen können, verhüllen sich und  warten bis es endlich wieder weg ist oder irgendjemand eine Lösung dafür gefunden hat?

Wenn in der Natur z.B. ein Baum der wachsen möchte von einem Stein begrenzt wird wartet er geduldig bis jemand den Stein wegnimmt?

Wenn in eine Hühnerkolonie eine Bedrohung kommt, dann zieht sich der Hahn zurück. Sollen die anderen die Gefahr verbannen?

Ist es so? Ist das die Lösung, um gemeinsam zu sein und zu wachsen? Kennst Du deine wahre Aufgabe in unserer Menschenverbundenheit?  Weißt Du, welchen Beitrag Du leistest in unserem gemeinsamen Körper Erde?

Entspricht es nicht eher einer gesunden Reaktion im Körper, dass die Immunzellen hyperaktiv werden, rekrutieren, vermehren, aktivieren, zünden (Fieber ist eine unglaublich gesunde Körperreaktion um Fremdlinge abzutöten). Andere Mechanismen werden um Hilfe gebeten, wieder andere dafür lahmgelegt, um Energie zu sparen, für die Aufgabe die gerade akut dran ist. Deshalb ist der Schlaf so wichtig, wenn unsere „Körperpolizei“ gerade viel zu tun hat und die Muskeln schlapp und Kraftlos sind. Hörst Du auf deinen inneren Arzt? Auf deine Körpersignale? Oder  glaubst Du Heilung kommt nur von außen?

Entspricht es nicht eher der Natur nach Lösungen und Wege zu suchen? Der Baum findet seinen Weg um den Stein herum und wenn er sich noch so krumm machen muss. Und der Baum wird trotz Schwierigkeit oder gerade deshalb prächtig und wunderschön werden.

Ein Hahn ist wachsam und achtsam, er erkennt die Gefahr bevor Sie zur Gefahr wird und kann Sie ohne große Schwierigkeiten bewältigen. Der Hahn schätzt es ab, schaut kritisch, lässt sich nicht täuschen. Die Kommunikation miteinander ist ganz fein abgestimmt und jedes einzelne Huhn  kennt seine Aufgabe ganz genau. Deshalb kann ein so vulnerables Tier in der Natur überleben.  Weil Sie ein perfekt aufeinander abgestimmtes Team sind.

Die Tiere und Pflanzen leben jede Sekunde. Sie tanzen mit dem Tod, sie fürchten Ihn nicht, Sie sind gelassen obwohl der Tod Ihr ständiger Begleiter ist.

So viele von uns fürchten sich so sehr vor dem Tod, anstatt mit Ihm zu tanzen. Sie sterben vor Angst, bevor sie Tod sind.

Therapeuten schließen Ihre Praxen, andere füllen sich den Keller mit Schutzmasken. Die Lebensmittelregale sind leer geräumt und die Cafés sind überfüllt. Ich glaube wir brauchen das Coronavirus nicht zu fürchten, wenn wir mit Demut unseren Beitrag leisten, damit es ein „WIR haben die MACHT“ geben kann.

Praxis für Osteopathie

Andrea Fertig

Langgasse 2

61267 Neu Anspach

060819669700

Schlagwortarchiv für: Immunsystem

Ich möchte mit meinen Freunden in der Woche fasten und freue mich, wenn Du mitmachen willst. Bist Du es dir wert?

Ich arbeite in der Fastenwoche mit Mikronährstoffen und mache eine Darm-Detox-Kur mit einer Algen/Palm-Fasern-Detox-Kur-Mischung.

Wer Interesse hat, kann vorher eine Nährstoffmessung bei mir machen, um den Status festzustellen und zu schauen, was besonders gebraucht wird. Ich empfehle dies sogar vier Wochen vorher zu tun, um schon auf gewisse Lücken rechtzeitig einzugehen.

Eine Messung kostet 95 Euro.

Eine Organ-Aktivierung durch Osteopathie ist bei dem einen oder anderen empfehlenswert. Termine können wir gesondert vereinbaren.

Rahmenplan:

Freitag ist Vorbereitungstag!

An diesem Tag wird viel getrunken und nur noch Obst gegessen, am idealsten ist es, wenn Du Donnerstagabend auch schon nichts mehr isst, außer vielleicht eine Avocado oder ein Gemüsesüppchen. Hier ist es schon unerlässlich, viel zu trinken.

Am Freitag fängst Du mit einem Tee oder lauwarmen Wasser an. Sauerkraut-Saft kann eine Hilfe für die Darmentleerung sein. Im Laufe des Vormittags kannst Du Obst essen oder dir ein Smoothie machen. Avocado ist auch erlaubt. Ich empfehle dir, gut in dich reinzuhören, welches Obst Du gerade gut brauchen kannst.

Trinke erst zwei große Gläser mit Wasser oder Tee, setze dich dafür 5 Minuten hin und spüre deine Emotionen, dein Verlangen. Vielleicht magst Du aufschreiben, was Du gespürt hast. Überlege dann, was Du essen möchtest an diesem Vormittag.

Wiederhole diesen Prozess am frühen Nachmittag. Viel zu trinken ist sehr entscheidend, um eine gute Darmentleerung herbeizuführen.

Stelle dir am besten die Getränke hin, die bis zum Abend leer sein sollen: Tee und Wasser. mindestens zwei Liter.

Am Samstag beginne ich mit einer Darmreinigungskur. Unter folgenden Link kannst Du dir die Produkte anschauen:

https://www.vitamunda.de/product/verkurzte-kur-3-tage-kur-2/

Bei mir kannst Du dies für 140 Euro für die 3-Tages-Kur und für 260 Euro für die 6-Tages-Kur erwerben.

Außerdem ist es wichtig, zu schauen, in welchem Zustand Du bist und was Du noch zusätzlich brauchst.

Eine Darmentleerung mit einem Klistier kann dir Erleichterung verschaffen, wenn dein Darm sehr träge ist.

Je nachdem, wie geübt Du bist, und wie dein Allgemeinzustand ist, werde ich dir eine Empfehlung für drei oder sechs Tage aussprechen. Außerdem kann es sinnvoll sein, zusätzliche Vitalstoffe einzunehmen, wie zum Beispiel Aminosäuren, Magnesium, hochdosiertes Curcuma usw….

Diese Darm-Kur beinhaltet sieben Getränk-Zubereitungen. Zusätzliches Trinken ist sehr entscheidend. Es kann sein, dass Du auch ein kleines Süppchen brauchst oder einen leichten Brei zu dir nimmst. Das können wir individuell besprechen.

Am Samstagvormittag möchte ich gern ein Treffen organisieren. Eventuell ist es möglich, sich auf einer Wiese zu treffen. Wenn wir zu viele Teilnehmer und meine Räumlichkeiten zu klein sind, schlage ich ein Zoom-Treffen vor.

Bei diesem ersten Treffen geht es darum, auch die seelische Entgiftung zu begleiten:

Was sind deine Glaubenssätze?

Was sind deine Süchte?

Mit welchem Ziel machst Du die Entgiftung?

Was nährt dich von innen?

Gemeinsame Meditation: Was nährt mich?

Am Sonntag möchte ich euch auf eine gemeinsame stille Wanderung einladen durch den Taunus mit Pausen und einer anschließenden kleinen Yogapraxis, zusammensitzen und austauschen.

Montag geht für den einen oder anderen der Alltag los: Die ersten drei Tage sind geschafft.

Abends werden wir uns am Montag und Mittwoch noch einmal via Zoom treffen von 18:00 bis 20:00 Uhr, um uns auszutauschen:

  • Wie geht es weiter?
  • Wie ist es mir gegangen?
  • Was brauche ich noch?
  • Wie habe ich diese Zeit erfahren?

Die Aufbauphase nach der Reinigungskur ist genauso wichtig. Hier sind Aufbau Präparate für die Darmflora unerlässlich. Einige Beispiele von derselben Firma:

https://www.vitamunda.de/product/darmpaket-t/

https://www.vitamunda.de/product/prebiotika-t/

https://www.vitamunda.de/product/clean-fulvic-t/

 

Für genauere Informationen und Anmeldung bitte ich Euch, mich anzurufen unter der Telefonnummer: 06081-9669700. Eine Anmeldung ist dringend erforderlich bis spätestens 15.09.2020!

Für den Organisations- und Beratungsaufwand erlaube ich mir eine Gebühr von 150 Euro zuzüglich der Kosten für osteopatische Behandlungen, Vitalstoffe und Nährstoff-Messungen.

Die Zahlungen sind im Voraus zu leisten spätestens bis zum 15.09.2020. Nährstoffmessungen und Osteopathie Termine werden gesondert abgerechnet.

 

An diesem Abend werde ich als Osteopathin mein Standpunkt zu Krebs erläutern und welche Werkzeuge ich an der Hand habe als Therapeutin um ein Krebs Patient zu unterstützen.

Unter anderem lege ich den Focus auf den Menschen und seine Heilungskraft, auf das was noch Potential hat den Menschen zu stärken.

Weitere wichtige Säulen die in meiner Arbeit ein Platz finden sind die Ernährung und die Seelische Arbeit. Dafür habe ich mich im Bereih der Orhtomolekularen Medizin und familiensystemische Arbeit weiter gebildet.

Bitte für den Abend anmelden da ich nur eine begrenzte Teilnehmerzahl habe.